BarBasics. Die Cocktailmanufaktur

Bitte bestätigen Sie,
dass Sie 18 Jahre alt sind.

Unser Angebot ist erst ab einem Alter von 18 Jahren zugänglich.

Zombie | BarBasics. Die Cocktailmanufaktur

BarBasics. Zombie

BarBasics Premium Cocktail Mix

Ein Cocktail mit überzeugendem Punch

Der Zombie-Cocktail ist ein komplexer, süßer Drink basierend auf drei verschiedenen Rumsorten und Triple Sec, dem man seine Power (d.h. seinen hohen Alkoholgehalt) aufgrund der vielfältigen Fruchtaromen nicht anmerkt. Orange, Ananas, Granatapfel und Limette lassen den Zombie-Cocktailmix zahmer erscheinen, als er in Wirklicheit ist.

Jetzt kaufen...
BarBasics - Zombie | BarBasics. Die Cocktailmanufaktur

Zusammen mit dem Mai Tai ist diese wilde Planter´s Punch Mischung einer der bekanntesten Tiki-Cocktails. Erfunden wurde er von Donn Beach (eigentlich Ernest Raymond Beaumont Gantt). Beach hatte bereits während der Prohibition im großen Stil mit Alkohol gehandelt und als die Zeit der Abstinenz offiziell vorbei war, eröffnete er seine eigene Bar, Don the Beachbomber. Er warf sich unheimlich ins Zeug, was die Erfindung von Cocktails (häufig auf Rum oder Brandy basierend) anbelangt und entwickelte viele Bestseller, wie zum Beispiel den Viscious Virgin, den Sumatra Kula, den Never Say Die und den Navy Grog. Angeblich mixte Beach den Zombie-Cocktail erstmals 1934 als Katerkur für einen Freund. Der schaute vor seinem Abflug für ein Meeting in San Francisco verkatert in Donn’s Bar in Hollywood vorbei und stieg nach dem Genuss von drei Zombie-Cocktails zuversichtlich ins Flugzeug. Als er einige Tage später wieder ins Restaurant kam, erzählte er, dass er sich den gesamten Trip über wie ein Untoter gefühlt habe. Der Name für den starken Drink war gefunden.

Beach ließ für seine Cocktails eigene Sirupe und Grundmischungen bei der Astra Company herstellen. Weil er vermeiden wollte, dass seine erfolgreichen Rezepte von anderen abgekupfert wurden- es gab einige rivalisierende Barbetreiber, die seine Staff abwerben wollten- kodierte er die Rezepte. Auf den Etiketten der Flaschen waren also nur noch Nummern zu sehen (zum Beispiel Kräuter # 4) und die Rezepte bestanden lediglich aus Zahlen-Zusammenstellungen. Seine Bartender wussten anhand seiner Rezepte also nur, welche Menge von welcher Nummer in welchen Drink gehörte- die Zutaten der nummerierten Flaschen konnten sie bestenfalls erraten. Diese Geheimnistuerei sorgte dafür, dass jahrzehntelang jeder, der außerhalb Donn’s Bar einen Zombie-Cocktail anbieten wollte, seine eigene Variante anbieten musste. Auch Donn selbst soll sein Rezept im Lauf der Zeit mehrfach variiert haben. Donn nannte den Zombie-Cocktail übrigens einen „mender of broken dreams“ („Ausbesserer zerbrochener Träume“). Aber Vorsicht bei diesem Heilmittel! Aufgrund des hohen Alkoholgehaltes beschränkte selbst Donn den Ausschank seines Signature Drinks auf zwei Stück pro Gast.

Den Zombie gibt’s auch als Drink auf der Leinwand zu sehen:

In dem US-amerikanischen Filmdrama Schatten einer Liebe (1996) mit Claire Danes und Rachel Lewis werden auf einer hedonistischen Party Zombie-Cocktails mit reichlich Rum aus Halblitergläsern konsumiert. Am Ende der Nacht kotzt die Partybesucherin Rachel ihrem Vater folgerichtig vor die Füße.

Für Euren Filmabend mit dem BarBasics Cocktailmix Zombie: Zwischendurch mal ein Glas Wasser nur mit einem Schuss Zitronensaft und Grenadine trinken! 

Tipp: Folgt dem Beispiel von Donn Beach und lasst Eurer Kreativität freien Lauf! 

Presst zum Beispiel mal andere Säfte frisch zu dem Bar Basics Cocktailmix - Ihr könnt statt Orangensaft auch Grapefruit-, frischen Zitronensaft oder auch Limettensaft ausprobieren. Eine gute Garnitur dazu ist der Stil einer frischen Minze. Grünes aus dem eigenen Kräutergarten und frische Säfte als Zutaten geben dem Bar Basics Zombie Cocktailmix eine aufregende Abrundung.

Zutaten Zombi Cocktail

2cl weißer Rum
2cl brauner Rum
1cl 69% Rum
1cl Triple Sec
2cl Grenadine
2cl Lime Juice
8cl Orangensaft
8cl Ananassaft

BarBasics

6 cl BarBasics Zombi

Ananas & Orange

6 cl Orangensaft & 6 cl Ananassaft

Eis

Crushed Ice

Fertig

Zombi genießen

BarBasics - Zombie | BarBasics. Die Cocktailmanufaktur

Das sind weitere BarBasics ...

Der Zombie Cocktailmix

Weiße Spirituosen und brauner Rum, Grenadine, Triple Sec und Lime. Sehr stark und einfach gut. Für einen besonders harten Zombie kann man zusätzlich noch einen Schuss Brandy hinzufügen. Tipp: Viel Kaffee und Zitronensaft für den Tag danach parat zu haben wäre gut!Schreibt uns gerne einen Kommentar oder Eure Erfahrungen mit dem Cocktailmix. Habt Ihr eigene Abwandlungen des Drinks vorgenommen? Habt Ihr den Zombie vielleicht noch mit anderen Spirituosen weiter verstärkt? Was findet Ihr gut als Garnitur für den Zombie, und welche Zutaten nehmt Ihr hinzu für eine coole Präsentation des Drinks? Wir freuen uns über jeden Kommentar und jedes Rezept!

Mit den BarBasics könnt Ihr Euch schnell und einfach Cocktails in BARQUALITÄT selbst zubereiten. Die BarBasics sind die Cocktailbasis, die je nach Rezeptur aus verschiedenen Spirituosen und Sirupen besteht. Einfach den passenden Saft und Eis hinzufügen und im Handumdrehen ist der Cocktail fertig. Unsere BarBasics enthalten weder Geschmacksverstärker noch Konservierungsstoffe, sind sowohl vegan als auch Gluten- und Laktosefrei. Durch den hohen Alkoholgehalt sind die Flaschen auch nach dem Öffnen unbegrenzt haltbar.