BarBasics. Die Cocktailmanufaktur

Bitte bestätigen Sie,
dass Sie 18 Jahre alt sind.

Unser Angebot ist erst ab einem Alter von 18 Jahren zugänglich.

BarBasics. Die Sorten Flaschen

BarBasics. Die Sorten

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Zombi

Inhalt: Weißer Rum, brauner Rum, 69% Rum, Triple Sec, Lime, Grenadine

Das wird zusätzlich benötigt: Orangensaft, Ananassaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
30% vol.

Zombi BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Zombi ist ein starker Cocktail aus verschiedenen Arten von Rum und Saft. Sein Name wird auf seine Wirkung nach dem Verzehr aufgrund seines hohen Alkoholgehalts zurückgeführt. Der Cocktail wurde in den 1930er Jahren von Donn Beach entwickelt und ist heute einer der Klassiker der Mixgetränke.

Herkunft des Namens

Der Legende nach bereitete Donn Beach, Inhaber des Restaurants Don the Beachcomber in Hollywood, 1934 ein Getränk für seinen Freund zu, der  einen Flug nach San Francisco ertragen musste. Nach drei Drinks machte sich der Freund mit einem heftigen Kater auf den Weg. Als er einige Tage später ins Restaurant zurückkehrte, sagte er, er habe sich während der gesamten Reise wie ein Untoter gefühlt. Der Name des starken Rumgetränks war somit gefunden worden, und der Cocktail wurde recht schnell sehr beliebt.

Herstellung des Zombis

Das Basisrezept beinhaltet drei Rumsorten, hinzu kommen verschiedene Fruchtsäfte und je nach Geschmack Fruchtliköre. Der fruchtig-süße Geschmack sorgt dafür, dass der hohe Alkoholgehalt nicht mehr zu schmecken ist.

Zutaten für einen Zombi Cocktail

2cl weißer Rum
2cl brauner Rum
1cl 69% Rum
1cl Triple Sec
2cl Grenadine
2cl Lime Juice
8cl Orangensaft
8cl Ananassaft

Wenn Euch das zu aufwendig ist, dann kauft Euch den BarBasics Premium Cocktailmix Zombi und fügt anschließend noch Orangensaft, Ananassaft und Eis dazu und fertig ist der Cocktail in Barqualität. Probiert es aus, Qualität die man schmeckt!

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Sex on the Beach

Inhalt: Wodka, Pfirsichlikör, Cranberry 

Das wird zusätzlich benötigt: Orangensaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
24% vol.

Sex on the Beach BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Sex on the Beach war ursprünglich ein fruchtiger, mittel - süßer Cocktail und gehört zu den Fancy - oder Highballcocktails. Das bekannteste amerikanische Rezept wird Cranberrynektar gemischt, zusätzlich dazu kommen Wodka, Pfirsichlikör und Orangensaft hinzu. Da Cranberrynektar früher weltweit sehr schwer zu bekommen war, gibt es heute viele verschiedene Zubereitungsvarianten, mit dem beliebten Namen Sex on the Beach.

Zutaten für einen Sex on the Beach Cocktail

3cl Wodka
2cl Pirsichlikör
2cl Cranberrysirup
18cl Orangensaft

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Solero

Inhalt: Wodka, Vanillelikör, Lemon

Das wird zusätzlich benötigt: Maracujasaft, Ananassaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
28% vol.

Solero BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Hol dir den fruchtigen Genussmoment nach Hause - Solero ist ein echter Fruchtexperte.

Der fruchtig süße Cocktail Solero erinnert nicht nur wegen seines Namens an das beliebte Solero-Eis.

Durch seine kreative Zusammensetzung und das ausgewogene Mischverhältnis, hat der Solero einen einzigartigen Geschmacht nach Frucht mit Vanillearoma. Der Solero ist ein echtes Multitalent. Man kann ihn klassisch mit Maracujasaft und Ananassaft genißen, aber zusätzlich auch mit Sahne verfeinern. Die Sahne hebt das Vanillearoma noch etwas stärker hervor.

Zutaten für einen Solero Cocktail

2cl Vanillelikör 
3cl Wodka
2cl Lemon Sqash 
9cl Maracujasaft 
9cl Ananassaft

 

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Swimming Pool

Inhalt: Wodka, Blue Curacao, Kokos

Das wird zusätzlich benötigt: Ananassaft, Sahne und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
24% vol.

Swimming Pool BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Swimming Pool ist der Name eines sahnig-süßen Cocktails auf Basis von weißem Rum und Wodka.

Durch die Kombination vom Rum, Kokosnuss und Ananassaft gehört er zur Gruppe der Coladas und ist somit die kleine Schwester der beliebten Pina Colada.

Gegenüber der Pina Colada wird hier ein Teil des Rums durch Wodka ersetzt. Ein Schuss Blue Curacao (blauer Orangenlikor) verleiht dem Swimmingpool seine Türkisblaue Farbe die uns an ein Schwimmbecken erinnert und dem Fancy - Cocktail somit seinen Namen verleiht.

Er entstand 1979 in einer Münchner Bar und wurde erstmals 1984 von Charles Schumann, dem die gleichnamige Bar "Schumann´s Bar" in München gehört, veröffentlicht.

 

 

NEU BarBasics - Cocktailmanufaktur

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Long Island Ice Tea

Inhalt: Weißer Rum, Wodka, Gin, Tequila Silver, Triple Sec, Lemon

Das wird zusätzlich benötigt: Cola und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
30% vol. 

Long Island Ice Tea BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Der Long Island Ice(ed) Tea ist ein weltweit beliebter Cocktail der viele hochprozentige Spirituosen enthält.

Auch wenn man das wegen seines Namens meinen könnte, enthält der Cocktial keinen Eistee - lediglich die Farbgebung durch einen Schuss Cola erinnert uns an Eistee.

Es gibt viele verschiedene Legenden zum Ursprung des Long Island Ice Tea. 

Eine Theorie besagt das das er zur Zeiten der Alkoholprohibitation (1919-1932) in den USA enstanden sein soll, da man rein vom Namen nicht darauf schließen würde das der Cocktail einen so hohen Alkoholgehalt hat. Eine weitere Geschichte besagt das der Lond Island Ice Tea  von einer gelangweilten, vermögenden Hausfrau aus - Long Island - erfunden worden sei. Sie habe heimlich nur eine kleine Menge eines jeden Alkohols aus dem Vorrat Ihres Mannes genommen, um nicht aufzufallen, und habe diesen dann mit Cola getarnt.

1979 tauchte der Long Island Ice Tea aber tatsächlich das erste mal auf. Aber auch hier ist die entstehung umstritten. Zum einen wird die Erfindung des Coktails Robert C. Butt zugeschrieben. Robert C. Butt war Barkeeper im Oak Beach Inn in Hampton Bays. Dale DeGroff allerding meint von jungen Leuten aus Great Neck, Long Island gehört zu haben, die den Long Island Ice Tea schon 1976 - 1979 vorallem Ihren jüngeren Gästen angeboten haben sollen. 

Sicher sagen kann man also nur das der Long Island Ice tea aus den USA kommt.

Hergestellt wird der Fancy - Cocktail aus fünf weißen (klaren) Spirituosen :

Rum

Wodka

Gin

Tequila

Triple Sec

einem Spritzer Zitronen - oder Limettensaft und Zuckersirup und anschließend mit Cola aufgefüllt.

Wem das zu viele Spirituosen für den Einkaufswagen sind, der kann ganz einfach und bequem unseren BarBasics Premium Cocktailmix - Long Island Ice Tea - probieren und hat damit den 5 in 1 Gewinn gemacht. 

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Mai Tai

Inhalt: Weißer Rum, brauner Rum, 69% Rum, Triple Sec, Mandel, Lime

Das wird benötigt: Orangensaft, Ananassaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche 
30% vol. 

Mai Tai BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Mai Tai leitet sich aus dem tahitischen Adektiv Maiita´i "gut" ab.

Der weltweit beliebte Rum Cocktail besteht aus den klassichen Bestandteilen Rum, Limettensaft, Orangenlikör und Mandelsirup. Der Mai Tai wird wie der Zombi zu den Tiki Drinks zugeordnet.

Um ein romatisches Klischee zu bedienen wurde der Cocktail in den USA und nicht etwa auf Hawaii erfunden.  Auch hier ist nicht ganz eindeutig wer die Erfindung des Mai Tai für sich beanspruchen kann.

1944 soll Victor Bergeron den Mai Tai für deine Freunde aus Tahiti erstmals gemsicht haben. Diese waren von dem Cocktail so überzeugt, das sie verlauten ließen er sei nicht von dieser Welt.

Sein Buch mit dem enthaltenen Rezept "Trader Vic´s Bartender´s Guide - Resived" erschien allerdings erst 1972. In der zwischenzeit beanspruchte "Don the Beachcomber" der ja auch den Zombi erfand, die Erfindung des Mai Tai´s für sich.

Allerdings findet man in dem Mai Tai von Don weitere Zutaten wie Granatapfelsaft, Angostura und Pernod.

Schließlich fanden sich die beiden in einem ausgereiften Rechtsstreit wieder - den aber schlussendlich Bergeron durch eine außergerichtliche Einigung für sich entscheiden konnte.

Auch das "The Royal Hawaiian Hotel" behauptete den Mai Tai schon 1912 serviert zu haben.

Ein witziger Funfact hierzu : Bergeron hat in seinem Buch von 1972 folgenden Satz veröffentlicht "Anybody who says I didn´t create this drink is a dirty stinker" ( Übersetzt : Jeder der behautet, ich hätte den Mai Tai nicht erschaffen, ist ein schmutziger Widerling")

Zutaten für einen Mai Tai Cocktail

2cl weißer Rum
2cl brauner Rum
1cl 69% Rum
1cl Triple Sec
2cl Mandelsirup
2cl Lime Juice
8cl Orangensaft
8cl Ananassaft

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Pina Colada

Inhalt: Weißer Rum, Kokos

Das wird zusätzlich benötigt: Ananassaft, Sahne und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
26% vol. 

Pina Colada BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Die Pina Colada ist die große Schwester einer ganzen Cocktail Gruppe - den Coladas.

Der süße cremige Cocktail besteht aus Rum, Kokossirup, Ananassaft und Sahne. In den 1950er Jahren gewann die Pina Colada an Beliebtheit und gehört mittlerweile zu den bekanntesten und beliebtesten Cocktails weltweit.

Die Pina Colada wurde laut Caribe Hilton Holten in Puerto Rico auf den 15. August 1954 datiert wobei die Umstände, das Datum und die genauen Abläufe sowie das Originalrezept sehr umstritten sind.

In einer anderen Version soll in der Bar "La Barrachina" in San Juan, Puerto Rico, der beliebte Cocktail 1963 erfunden worden sein. Dort hängt noch heute eine Tafel die an die Erfindung der Pina Colada durch den Barkeeper Don Ramos Portas Mingot erinnern soll.

Allerdings waren Getränke mit Rum, Ananas und Kokus bereits 1791 bekannt. Der Pirat Roberto Cofresí soll diese Mischung schon an seine Seeleute ausgegeben haben. Ob diese legende der tatsächliche Ursprung unserer beliebten Pina Colada ist lässt sich heute leider nicht mehr bestätigen, aber denkbar wäre es, denn der karibische Rum wurde in dieser Zeit gern verdünnt, und Kokoswasser diente oft als Trinkwasserersatz. Die Ananas wurde ja bereits im 16ten Jahrhundert in den tropischen Ländern angebaut. Allerdings werden die Seeleute ihr Getränk wohl ohne Eis genossen haben.

Entscheident für die Pina Colada wie wir Sie heute kennen und lieben war aber wohl die Herstellung von Kokosnusscreme und dem Elektromixers.

Unsere Pina Colada steht für Sommer, Sonne, Strand und das karibische Lebensgefühl für zu Hause.

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Green Hurricane

Inhalt: Weißer Rum, Wodka, Blue Curacao, Lime, Maracuja

Das wird zusätzlich benötigt: Orangensaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
26% vol.

Green Hurricane BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Unser beliebter Green Hurricane ist ein abgefahrener grüner Cocktail mit nicht allzuviel umdrehungen also perfekt für den Sommer.

Der Green Hurricane leitet sich von dem bliebten Hurricane ab.

Der Hurricane wurde während des zweiten Weltkriegs um 1940 in New Orleans von Pat O´Brien erfunden. Die Amerikaner haben nur schwer Alkohol bekommen, sie mussten um eine Kiste Whiseky zu bekommen auch mehrere Kisten Rum kaufen. Der Rum an sich war aber bei den Leuten eher unbeliebt und in überschuss zu finden. Also musste sich O´Brien etwas einfallen lassen um seinen Rum an den Mann zu bringen. Er hat den unbeliebten Rum also mit Wodka und Limette gemischt und so entstand der bekannte und seidher sehr beliebte Hurricane. Noch heute ist der Hurricane eine wichtige Stütze im French Quarter in New Orleans.

Um in den beliebten Hurricane Cocktail etwas Abwechslung zu bringen, gab man Blue Curacao hinzu dieser verleiht Ihm seine einzigartig intensiv grüne Farbe die absolut Lust auf mehr macht.

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Dragon Fruit

Inhalt: Wodka, Tequila, Triple Sec, Lemon, Grenadine

Das wird zusätzlich benötigt: Orangensaft, Maracujasaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
26% vol.

Dragon Fruit BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Der Dragon Fruit ist ein fruchtiger super Cocktail.

Seine schöne intensiv rote Farbe erninnert uns an das Blut eines Drachens. Durch den sehr fruchtigen Orangensaft und Maracujasaft schafft es der Dragon Fruit seine fruchtige Note zu erhalten.

Wer also einen Cocktail sucht, der fruchtig, spritzig lecker aber nicht zu süß ist wird unseren Dragonfruit lieben.

Außerdem haben wir hier ein echtes Multitalent. Man kann aus unserem BarBasics Cocktailmix für Dragen Fruit nicht nur zaubern was drauf steht. Ihr könnt euch auch eine super fruchtige Strawberry Margarita oder einen Tequila Sunrise mixen.

Eine Strawberry Margarita ist ein Cocktail auf Tequila Basis. Besonders als Frozen ist sie sehr beliebt. Einfach unseren Dragon Fruit Mix mit etwas Eis und Erdbeeren in den Mixer geben und schon könnt ihr den erfrischenden Frozen Strawberry Margarita genießen.

Tequila Sunrise, ist wie der Name schon sagt, ein ebenfalls auf Tequila basierender Cocktail. Durch die im Dragen Fruit zusätzlich enthaltenen Zustaten Wodka und Triple Sec könnt Ihr einen super runden und geschmacklich vollkommenen Tequila Sunrise zaubern.

BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen
Lady Killer

Inhalt: Gin, Pfirsichlikör, Triple Sec, Maracuja

Das wird zusätzlich benötigt: Maracujasaft, Ananassaft und Eis

14,90 €
0,5l Flasche
26% vol.

Lady Killer BarBasics - BarBasics. Die Sorten Flaschen

Der Lady Killer ist ein herrlich fruchtiger "Killer" Experte.

Sein fruchtig, süßer Geschmack ist vorallem bei den Ladys sehr beliebt. Hier ist der Alkohol die Killer - Komponente.

1984 hat der Schweizer Peter Roth mit seiner Lady Killer Rezeptur bereits im nationalen Cocktail mixen Wettbewerb gewonnen.

Wer sich also den preisgekrönten Cocktail nicht entgehen lassen möchte ist bei uns genau richtig - alles was Ihr braucht ist eine Flache unseres BarBasics Cocktailmix für Lady Killer, Orangensaft und Maracujasaft, schon kann euch unser Lady Killer umhauen.

 

1 Flasche

= 8 - 10 Cocktails

Das wird benötigt:

BarBasics Premium-Cocktailmix deiner Wahl

Je nach Cocktail: Orangensaft, Ananassaft, Maracujasaft / Sahne / Cola

Würfeleis oder Crush Eis

 

Unser Tipp!

Nutzt hochwertige Säfte aus Glasflaschen für BARQUALITÄT!